Strände an der Südküste

Beliebte Strände und Geheimtipps

Platges de Son Saura

Fernab von Urlauborten liegen die Strände von Son Saura. Allerdings befinden sich im Hinterland ein Restaurant und ein Parkplatz. Im Sommer fahren auch ab und zu Busse von Ciutadella hierher. Es gibt zwei Strandabschnitte, die durch eine Landspitze geteilt sind. Der Sand ist hell und das Wasser fällt nur sehr flach ab. Ein wahrer Traumstrand also. An schönen Tagen zieht es recht viele Menschen an den Strand. Am Strand selbst gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten und auch keine Badeaufsicht.

Cala Galdana

Der etwa 400 Meter lange Sandstrand ist gut zu erreichen, im Umfeld befindet sich der gleichnamige Urlaubsort. Der Strand besitzt natürliche Schönheit und ist zudem gepflegt, es gibt Bereiche auf denen Liegestühle vermietet werden und im Umfeld gibt es Gastronomie. Also perfekt für alle die, die das Leben am Strand genießen und trotzdem auf die ein oder andere Annehmlichkeit nicht verzichten möchten.

Cala Mitjana

Eine halbe Stunde Fußweg ist es von Cala Galdana zum Strand Cala Mitjana. In der Nähe dieses befindet sich ein Parkplatz. An schönen Tagen macht sich der ein oder anderen auf den Weg nach hier. Wasser mitbringen nicht vergessen! Denn Shopping- und Imbissmöglichkeiten gibt es hier nicht. Ebenso ist zu beachten, dass es keine Badeaufsicht gibt!

Cala Trebalúgar

Noch ein bisschen weiter und noch wilder ist der Cala Trebalúgar. Der Weg hierhin ist etwas weiter und sogar das Ausstattungsmerkmal Parkplatz fehlt. Dieser glückliche Umstand hält die großen Massen fern. Machen Sie es nicht wie der Autor: Gehen Sie nicht über das Seegras. Unter dem Seegras, das im mittleren Teil des Strandes angespült wurde, ist Wasser! Die brackige Brühe geht hüfthoch, vielleicht an anderen Stellen sogar noch höher.

Wer Natur möchte, bekommt sie hier, muss aber etwas tun und darf sich nachher nicht beschweren.

Cala Fustam und Cala Escorxada

Zwei kleine einsame Strände sind Cala Fustam und Cala Escorxada. Sie liegen jeweils etwa 5 km von Cala Galdana und Sant Tomàs entfernt und sind nur zu Fuß zu erreichen. Auch bei diesem Strand müssen Proviant und Rettungsschwimmer selbst mitgebracht werden.

Platges de Son Bou

Der Platges de Son Bou ist mit einer Länge von 2,5 km der längste Strand Menorcas. Der Sand ist hell und fein. Er hat alle Eigenschaften, die man von einem Traumstrand erwartet. Im Hinterland des Strands liegt ein Feuchtgebiet, dass die Bebauung des angrenzenden Urlaubsorts auf Abstand hält. Die Besucher werden auf Stegen durch dieses sehr sensible Gebiet zum Strand geführt.

Am östlichen Ende des Strandes gibt es einige Strandbars und da auch die Siedlung nicht weit weg ist, ist die Anreise bequem möglich. Zur Not können auch Sonnencreme und ähnliches nachgekauft werden. Im ruhigeren westlichen Teil trifft man vermehrt Anhänger der FKK an.

Weiter: Strände an der Nordküste

Strände

Der Süden

Cala Mitjana

Cala Mitjana

Cala Trebalúgar

Cala Trebalúgar

Cala Fustam

Cala Fustam

Traumstrand Son Bou

Traumstrand Son Bou